Blaiken

Geschichte
1416 urkundlich erwähnt „Blaike“ mundartlich „ploake“ = Stelle, wodurch eine Rutschung das nackte Erdreich sichtbar wird.

Entwicklung
1912 von Johann Wallner, dem Großvater des jetzigen Besitzers Franz Wallner erworben.

Ziel und Grundgedanke
Weitgehend Selbstversorger zu sein, energetisch hochwertige Lebensmittel wachsen zu lassen. Durch Verwendung von biologisch aktivem Wasser aus der eigenen Quelle kommt ein gesunder Kreislauf in Gang. (Energiezunahme und Schadstoffabnahme)

Ich fühle mich durch die Verbundenheit mit der Erde als wichtiges Glied in der Kette der biologischen Bewirtschaftung und als Pfleger der Naturlandschaft.

Besondere Dankbarkeit und Achtsamkeit gilt meiner Quelle, durch die ich gutes Wasser zu schätzen, zu schützen und nützen gelernt habe.

Meine Beschäftigung als Rutengeher, Pendler und Wasserbeleber waren Beweggrund um in Gemeinschaft mit Cornelia Miedler den „Blaikner Urkraftplatz“ entstehen zu lassen.

Meine Vision für diesen besonderen Ort ist, eine Begegnung für Menschen, Tiere und Pflanze, zu schaffen, wo Natur noch Natur sein kann.

Blaiken

Exkursion:

Exkursionsarten:Wild-, Heil- und Gwürzkräuterführungen, 2-3 Tages-Seminare, Kurse zur Schulung der Sinneswahrnehmungen, Vorträge zum Thema "Beseeltes Wasser", Führungen durch den "Blaikner Urkraftplatz"
geeignet bis zu: 20 Personen
Anfahrt möglich mit:PKW - am nahegelegenen Parkplatz
Verpflegungsart:Jause auf Anfrage
Sprachen:D, E

Information:

Betriebsart:Bio, Rinderhaltung, Schweine, Hühner
Betriebsnummer:3981924
Tiere:Rinder, Schweine, Hühner
Produkte:Rinderzucht, Milch- und Waldwirtschaft, Ackerbau (Kartoffeln, Topinamur, Getreide, Gemüse, Kräuter)
Schlagworte zum Betrieb:Biologisch betriebene Landwirtschaft, große Kräutersteinspirale, Naturwahrnehmungsstationen im Wald, Schwitzhütte, Wunschstein, Waldlabyrinth, Rad des Lebens, Doppelhelix, usw.
Unterkunft:keine
Unterkunftsbeschreibung:keine
Angebot:Führungen und Vorträge in der Natur über "Wasser-Lebenselexier", Sinneswahrnehmungen am Waldlabyrinth, in der Kräuterspirale "Essbare Landschaft"-Blaikenhof

Wir können die Welt nicht retten, auch die Lebensqualität auf der Welt für Menschen nicht "im Großen" verbessern, aber wir können durch das Vermitteln von Naturzusammenhängen, der Kraft fruchtbarer Erde und klarem, reinem Wasser zur Veränderung im Menschen beitragen. Somit werden wertvolle Lebensmittel wieder geschätzt und der Wunsch nach kraftvollen Kräutern, Gemüse, Fleisch und Milchprodukten entsteht.

Die Vision für unseren "Blaikner-Urkraftplatz" ist, einen Ort der Begenung für Mensch, Tier und Planze zu schaffen, wo Natur noch Natur sein darf.
Spezialangebot:2-3 Tagesseminare "Vorwärts zur Urkraft" mit Waldlabyrinth, Waldquelle, Schitzhütte, Wildniswissen, Kräuterkurse, Wunschstein, usw.

Lage:

Bundesland:Tirol
Bezirk:Kitzbühel
Gemeinde:Going am Wilden Kaiser
Region:Söllandl - Wilder Kaiser
Seehöhe:750m

Anschrift:

Hofname:Blaiken
Vor- und Nachname:Franz Wallner
Straße:Blaikenweg 33
Land-PLZ Ort:A-6353 Going
Telefon:+43 5358 2395
Fax:+43 5358 2395
Email:franz_wallner@gmx.at
Web:

© 2009 Alle Rechte vorbehalten. Bauernhof-Exkursion
Start|Impressum|Kontakt